RACE-BRED PERFORMANCE

KTM RC 390

KTM RC 390 2022

Die KTM RC 390 der Generation 2022 ist ein High-Performance-Supersport-Motorrad mit Wurzeln im Rennsport. Ein beeindruckendes Technologie-Pakets, ein aus dem Rennsport abgeleitetes Styling und Handling und eine süchtig machende Leistungsabgabe verwandeln die KTM RC 390 in einen Alltags-Racer mit einer beeindruckenden Ahnengalerie. 
  • PHO_BIKE_90_RE_rc390-22-blue-90re_#SALL_#AEPI_#V1.png
    PHO_BIKE_90_LI_rc390-22-blue-90li_#SALL_#AEPI_#V1.png
    PHO_BIKE_PERS_LIVO_rc390-22-blue-livo_#SALL_#AEPI_#V1.png
    PHO_BIKE_PERS_REVO_rc390-22-blue-revo_#SALL_#AEPI_#V1.png
  • PHO_BIKE_90_RE_rc390-22-orange-90re_#SALL_#AEPI_#V1.png
    PHO_BIKE_90_LI_rc390-22-orange-90li_#SALL_#AEPI_#V1.png
    PHO_BIKE_PERS_LIVO_rc390-22-orange-livo_#SALL_#AEPI_#V1.png
    PHO_BIKE_PERS_REVO_rc390-22-orange-revo_#SALL_#AEPI_#V1.png
Die KTM RC 390 der Generation 2022 ist ein High-Performance-Supersport-Motorrad mit Wurzeln im Rennsport. Ein beeindruckendes Technologie-Pakets, ein aus dem Rennsport abgeleitetes Styling und Handling und eine süchtig machende Leistungsabgabe verwandeln die KTM RC 390 in einen Alltags-Racer mit einer beeindruckenden Ahnengalerie. 
  1. Motor & Endschalldämpfer
  2. Fahrwerk
  3. Ergonomie
  4. Bodywork & Grafiken
  5. Software & Elektronik

01. Motor & Endschalldämpfer

Motor

Die KTM RC 390 der Generation 2022 holt das Maximum aus ihrem bewährten, flüssigkeitsgekühlten 1-Zylinder-Motor mit 373 cm3 Hubraum. Dank eines überarbeiteten Motor-Mappings, noch mehr Drehmoment und einer gleichmäßigeren, fetteren Leistungskurve liefert dieses hochmoderne Kraftwerk eine unerreichte Performance ab.

Performance

Aufgrund des größeren Luftfilterkastens, dem noch höheren Drehmoments und einer extrem direkten Gasannahme schießt die KTM RC 390 wie ein Blitz aus den Startlöchern. Das neue Ride-by-Wire-System sorgt dafür, dass sie sich mit einem präziseren Motor-Mapping, Traktionskontrolle und dem optionalen Quickshifter+ ganz oben am Podium breitmacht.

Zylinderkopf

Vier Ventile, zwei obenliegende Nockenwellen und ultraharte, kohlenstoffbeschichtete Schlepphebel helfen der KTM RC 390 dabei, noch mehr Power zu produzieren, ohne ihre legendäre Zuverlässigkeit zu verlieren. 

Auspuffanlage

Von der in der MotoGP™ eingesetzten KTM RC16 inspiriert, besteht die Auspuffanlage der KTM RC 390 aus Edelstahl-Krümmern mit einem Aluminium-Endschalldämpfer, der nicht nur super aussieht, sondern der KTM RC 390 auch zu einem einzigartigen, dumpfen Grollen verhilft, wenn du nahe an der Maximaldrehzahl raufschaltest.

Antihopping-Kupplung

Die neue Antihopping-Kupplung öffnet nicht nur, wenn das Motorrückdrehmoment zu hoch wird, um das Hinterrad am blockieren zu hindern, sondern schließt auch mit der Kraft der Kupplungsfedern, wenn du wieder Gas gibst. Das eliminiert lästiges Hinterradstempeln und garantiert maximale Kontrolle, während du kaum Kraft aufwenden musst, um den Kupplungshebel zu ziehen. 

Kühlung

Dank des verbesserten Luftdurchsatzes durch den Motor läuft die KTM RC 390 nun kühler, damit der Motor Runde für Runde bei Optimaltemperatur sein bestes geben kann.

Motor

Die KTM RC 390 der Generation 2022 holt das Maximum aus ihrem bewährten, flüssigkeitsgekühlten 1-Zylinder-Motor mit 373 cm3 Hubraum. Dank eines überarbeiteten Motor-Mappings, noch mehr Drehmoment und einer gleichmäßigeren, fetteren Leistungskurve liefert dieses hochmoderne Kraftwerk eine unerreichte Performance ab.

Performance

Aufgrund des größeren Luftfilterkastens, dem noch höheren Drehmoments und einer extrem direkten Gasannahme schießt die KTM RC 390 wie ein Blitz aus den Startlöchern. Das neue Ride-by-Wire-System sorgt dafür, dass sie sich mit einem präziseren Motor-Mapping, Traktionskontrolle und dem optionalen Quickshifter+ ganz oben am Podium breitmacht.

Zylinderkopf

Vier Ventile, zwei obenliegende Nockenwellen und ultraharte, kohlenstoffbeschichtete Schlepphebel helfen der KTM RC 390 dabei, noch mehr Power zu produzieren, ohne ihre legendäre Zuverlässigkeit zu verlieren. 

Auspuffanlage

Von der in der MotoGP™ eingesetzten KTM RC16 inspiriert, besteht die Auspuffanlage der KTM RC 390 aus Edelstahl-Krümmern mit einem Aluminium-Endschalldämpfer, der nicht nur super aussieht, sondern der KTM RC 390 auch zu einem einzigartigen, dumpfen Grollen verhilft, wenn du nahe an der Maximaldrehzahl raufschaltest.

Antihopping-Kupplung

Die neue Antihopping-Kupplung öffnet nicht nur, wenn das Motorrückdrehmoment zu hoch wird, um das Hinterrad am blockieren zu hindern, sondern schließt auch mit der Kraft der Kupplungsfedern, wenn du wieder Gas gibst. Das eliminiert lästiges Hinterradstempeln und garantiert maximale Kontrolle, während du kaum Kraft aufwenden musst, um den Kupplungshebel zu ziehen. 

Kühlung

Dank des verbesserten Luftdurchsatzes durch den Motor läuft die KTM RC 390 nun kühler, damit der Motor Runde für Runde bei Optimaltemperatur sein bestes geben kann.

02. Fahrwerk

Rahmen

Der neue Gitterrohrrahmen der KTM RC 390 ist um 1,5 kg leichter als jener des Vorgängers und besitzt einen geschraubten Heckrahmen, der die Stabilität der 2022er KTM RC 390 bei hohen Geschwindigkeiten und das Fahrerfeedback verbessert. Das Ergebnis? Schnellere Rundenzeiten. 

Federung

Die KTM RC 390 der Generation 2022 bedient sich eines völlig neuen, vom Rennsport abgeleiteten Federungssetups, das in der Supersport-Klasse unter 400 cm3 seines Gleichen sucht.

Gabel

Mit ihrer Open-Cartridge-Upside-down-Gabel vom Typ WP APEX mit 43 mm Durchmesser und voller Zug- und Druckstufeneinstellung (jeweils 30 Klicks) besitzt die KTM RC 390 nicht nur die gleiche Technologie wie ausgewachsene Sportmotorräder, sie fährt sich auch so. Neue Gabelfäuste und eine hohle Achse vorn sparen weiter Gewicht. 

Federbein

Dank eines neuen WP APEX-Federbeins mit Split-Piston-Technologie sowie voller Zug- und Druckstufeneinstellung ist es ein leichtes, deine KTM RC 390 an jede Rennstrecke anzupassen. 

Bremsen

Für adäquate Verzögerung sorgt vorn ein radial montierter 4-Kolben-Festsattel von BYBRE, der eine 320-mm-Bremsscheibe in die Zange nimmt, während hinten ein 1-Kolben-Festsattel mit 230-mm-Bremsscheibe seinen Dienst versieht. Dieses Setup bietet dank eines hochmodernen ABS-Systems nicht nur eine erstklassige Verzögerung, sondern spart auch 960 Gramm Gewicht. Ein einstellbarer Vorderrad-Bremshebel macht das Paket komplett. 

Räder

Das neue, bionische Design der Räder mit weniger Speichen und einer offenen Nabe verbessert nicht nur das Handling, sondern spart vor allem unfassbare 3,4 kg an rotierenden, ungefederten Massen. Das führt auf der Rennstrecke zu einem noch flinkeren Einlenkverhalten und auf der Straße zu noch höherer Haltbarkeit, wodurch die neue KTM RC 390 zu einer Königin des Scheitelpunkts wird.

Rahmen

Der neue Gitterrohrrahmen der KTM RC 390 ist um 1,5 kg leichter als jener des Vorgängers und besitzt einen geschraubten Heckrahmen, der die Stabilität der 2022er KTM RC 390 bei hohen Geschwindigkeiten und das Fahrerfeedback verbessert. Das Ergebnis? Schnellere Rundenzeiten. 

Federung

Die KTM RC 390 der Generation 2022 bedient sich eines völlig neuen, vom Rennsport abgeleiteten Federungssetups, das in der Supersport-Klasse unter 400 cm3 seines Gleichen sucht.

Gabel

Mit ihrer Open-Cartridge-Upside-down-Gabel vom Typ WP APEX mit 43 mm Durchmesser und voller Zug- und Druckstufeneinstellung (jeweils 30 Klicks) besitzt die KTM RC 390 nicht nur die gleiche Technologie wie ausgewachsene Sportmotorräder, sie fährt sich auch so. Neue Gabelfäuste und eine hohle Achse vorn sparen weiter Gewicht. 

Federbein

Dank eines neuen WP APEX-Federbeins mit Split-Piston-Technologie sowie voller Zug- und Druckstufeneinstellung ist es ein leichtes, deine KTM RC 390 an jede Rennstrecke anzupassen. 

Bremsen

Für adäquate Verzögerung sorgt vorn ein radial montierter 4-Kolben-Festsattel von BYBRE, der eine 320-mm-Bremsscheibe in die Zange nimmt, während hinten ein 1-Kolben-Festsattel mit 230-mm-Bremsscheibe seinen Dienst versieht. Dieses Setup bietet dank eines hochmodernen ABS-Systems nicht nur eine erstklassige Verzögerung, sondern spart auch 960 Gramm Gewicht. Ein einstellbarer Vorderrad-Bremshebel macht das Paket komplett. 

Räder

Das neue, bionische Design der Räder mit weniger Speichen und einer offenen Nabe verbessert nicht nur das Handling, sondern spart vor allem unfassbare 3,4 kg an rotierenden, ungefederten Massen. Das führt auf der Rennstrecke zu einem noch flinkeren Einlenkverhalten und auf der Straße zu noch höherer Haltbarkeit, wodurch die neue KTM RC 390 zu einer Königin des Scheitelpunkts wird.

03. Ergonomie

Lenker

Diese Lenkerstummel wurden auf der Rennstrecke entwickelt und verhelfen dir mit 10 mm an Höhenverstellbarkeit zu einem perfekten Setup, damit du nach dem Rennen entspannt nach Hause fahren kannst.

Sitzbank

Die Sitzbank der brandneuen KTM RC 390 bietet dir mit ihrem verbesserten Profil eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit, aber auch eine dickere, ergonomische Polsterung für höheren Komfort. Um den Grip bei allen Wetterbedingungen zu verbessern, wurde sie mit einem griffigen, robusten Außenmaterial überzogen. 

Kontaktpunkte

Die KTM RC 390 ist ganz auf dich, den Fahrer, zugeschnitten und bietet maximale Kontaktpunkte mit dem Bike, ohne deine Bewegungsfreiheit einzuschränken. Der Kniebereich wurde so schlank wie möglich gehalten, um für maximale Kontrolle im Grenzbereich die größtmögliche Kontaktfläche bereitzustellen. 

Fußrasten

Dank neuer, leichter Fußrasten mit einer optimalen Geometrie verlierst du selbst bei aberwitzigen Schräglagen nie den Halt.

Fußhebel

Wegklappende Fußhebel verhindern Beschädigungen im Fall eines Ausrutschers, garantieren aber auch, dass das Bike aufrecht und stabil bleibt, wenn du damit bei maximaler Schräglage am Asphalt streifst. 

Lenker

Diese Lenkerstummel wurden auf der Rennstrecke entwickelt und verhelfen dir mit 10 mm an Höhenverstellbarkeit zu einem perfekten Setup, damit du nach dem Rennen entspannt nach Hause fahren kannst.

Sitzbank

Die Sitzbank der brandneuen KTM RC 390 bietet dir mit ihrem verbesserten Profil eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit, aber auch eine dickere, ergonomische Polsterung für höheren Komfort. Um den Grip bei allen Wetterbedingungen zu verbessern, wurde sie mit einem griffigen, robusten Außenmaterial überzogen. <br />

Kontaktpunkte

Die KTM RC 390 ist ganz auf dich, den Fahrer, zugeschnitten und bietet maximale Kontaktpunkte mit dem Bike, ohne deine Bewegungsfreiheit einzuschränken. Der Kniebereich wurde so schlank wie möglich gehalten, um für maximale Kontrolle im Grenzbereich die größtmögliche Kontaktfläche bereitzustellen. 

Fußrasten

Dank neuer, leichter Fußrasten mit einer optimalen Geometrie verlierst du selbst bei aberwitzigen Schräglagen nie den Halt.

Fußhebel

Wegklappende Fußhebel verhindern Beschädigungen im Fall eines Ausrutschers, garantieren aber auch, dass das Bike aufrecht und stabil bleibt, wenn du damit bei maximaler Schräglage am Asphalt streifst. 

04. Bodywork & Grafiken

Von der MotoGP™ inspiriert

Den Blick auf die Königsklasse des Motorrad-Rennsports gerichtet, lehnt sich die KTM RC 390 in Sachen Design, Ergonomie und Farbgebung an das Factory Racing-Bike KTM RC16 an. 

Bodywork

Das völlig überarbeitete, vom Rennsport inspirierte Bodywork bietet einen in dieser Klasse unerreichten Windschutz und eine höhere Spitzengeschwindigkeit, die auf das Konto einer mit Hilfe von numerischer Strömungsmechanik optimierten Aerodynamik geht. 

Verkleidungsscheibe & LED-Scheinwerfer

Als das „Gesicht“ der KTM-Supersport-Baureihe bietet die KTM RC 390 eine aerodynamische Verkleidungsscheibe für optimalen Windschutz, einen nahtlos integrierten, brandneuen LED-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht sowie integrierte Blinker für maximale Sicht. 

Kraftstofftank

Ihr neuer, größerer Kraftstofftank mit 13,7 Liter Inhalt wurde vom Moto3™-Bike von KTM inspiriert und bietet das in dieser Klasse höchste Fassungsvermögen. In Kombination mit dem günstigen Kraftstoffverbrauch der KTM RC 390 kannst du damit noch länger Vollgas geben.

Spiegel

Die neuen, klappbaren Spiegel des Bikes bieten eine größeres Sichtfeld, sind aber schärfer und aerodynamischer gestaltet. Gleichzeitig sind sie praktischer in der Handhabung und lassen sich zum Manövrieren durch enge Gassen oder beim Parken einfach einklappen.

Von der MotoGP™ inspiriert

Den Blick auf die Königsklasse des Motorrad-Rennsports gerichtet, lehnt sich die KTM RC 390 in Sachen Design, Ergonomie und Farbgebung an das Factory Racing-Bike KTM RC16 an. 

Bodywork

Das völlig überarbeitete, vom Rennsport inspirierte Bodywork bietet einen in dieser Klasse unerreichten Windschutz und eine höhere Spitzengeschwindigkeit, die auf das Konto einer mit Hilfe von numerischer Strömungsmechanik optimierten Aerodynamik geht. 

Verkleidungsscheibe & LED-Scheinwerfer

Als das „Gesicht“ der KTM-Supersport-Baureihe bietet die KTM RC 390 eine aerodynamische Verkleidungsscheibe für optimalen Windschutz, einen nahtlos integrierten, brandneuen LED-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht sowie integrierte Blinker für maximale Sicht. 

Kraftstofftank

Ihr neuer, größerer Kraftstofftank mit 13,7 Liter Inhalt wurde vom Moto3™-Bike von KTM inspiriert und bietet das in dieser Klasse höchste Fassungsvermögen. In Kombination mit dem günstigen Kraftstoffverbrauch der KTM RC 390 kannst du damit noch länger Vollgas geben.

Spiegel

Die neuen, klappbaren Spiegel des Bikes bieten eine größeres Sichtfeld, sind aber schärfer und aerodynamischer gestaltet. Gleichzeitig sind sie praktischer in der Handhabung und lassen sich zum Manövrieren durch enge Gassen oder beim Parken einfach einklappen.

05. Software & Elektronik

TFT-Display & Schalter

Ein brandneues TFT-Display präsentiert dir alle wichtigen Informationen auf einen Blick, kann über die intuitiven Schalter am Lenker aber auch ganz individuell angepasst werden. Seit Umgebungslichtsensor passt das Display automatisch an die Lichtverhältnisse an, damit optimale Ablesbarkeit bei Tag und Nacht garantiert ist.

MTC

Dank der Motorrad-Traktionskontrolle ist Selbstvertrauen bei allen Schräglagen garantiert: Reagiert sie doch sofort, wenn das Hinterrad seine Drehzahl im Missverhältnis zum Fahrzustand erhöht. Die MTC reduziert die Leistung dann innerhalb von Millisekunden über die Drosselklappen mit einem äußerst sanften, kaum spürbaren Eingriff auf das optimale Maß. So kannst du die ganze Power der KTM RC 390 bei allen Bedingungen – auf der Rennstrecke und der Straße gleichermaßen – voll auskosten.

Kurven-ABS

Um maximale Verzögerung bei allen Bedingungen zu garantieren, ist die KTM RC 390 mit Kurven-ABS ausgestattet. So kannst du die ganze Power der BYBRE-Bremsen selbst bei volle Schräglage abrufen. Das System berücksichtigt den Schräglagenwinkel des Bikes und verhindert das Blockieren der Räder beim Kurvenfahren.

Supermoto-ABS

Dank ihres Supermoto-ABS ist die KTM RC 390 auch für feine Drifteinlagen zu haben. Dieser Modus gibt dir beim harten Anbremsen mehr Freiheit, ohne die Sicherheit zu vernachlässigen. Das geschieht, indem die ABS-Funktion am Hinterrad deaktiviert wird, damit du das Heck in die Kurven hineinsteuern kannst. Gleichzeitig wird auch die Hinterradstempel-Erkennung deaktiviert, damit du das Hinterrad anheben kannst. Vorn bleibt das ABS aktiv und greift ein, sobald übermäßiger Schlupf festgestellt wird. So kannst du beim Kurvenfahren und Hineinbremsen in Kurven einen höheren Bremsdruck aufbauen.

QUICKSHIFTER+

Mit der KTM RC 390 und KTMs optionalen QUICKSHIFTER+ schaltest du wie die Profis: Rauf und runter, ohne die Kupplung zu ziehen. Das verkürzt die Schaltzeiten, verbessert die Traktion an Hinterrad und sorgt für eine gleichmäßigere Beschleunigung sowie einen unverwechselbaren Rennstrecken-Sound. Wie das funktioniert? Das System unterbricht die Zündung, sobald der Schalthebel nach oben oder unten bewegt wird und entlastet so das Getriebe, was es wiederum möglich macht, dass du Schalten kannst, ohne vom Gas zu gehen.

KTM MY RIDE

Dank des neuen TFT-Displays kann die KTM RC 390 mit KTM MY RIDE verbunden werden, was dem Fahrer ermöglicht, sein Smartphone über die KTM MY RIDE-App zu verbinden und so auf seine Musikbibliothek und eingehende Anrufe zuzugreifen, ohne die Hände von den Griffen zu nehmen. 

LED-Scheinwerfer

Bei der KTM RC 390 sorgt ein brandneuer LED-Scheinwerfer für umwerfenden Weitblick. Sein Streufeld ist extrem breit und garantiert zusammen mit einem LED-Tagfahrlicht optimale Sicht und einen einzigartigen Look, der sich in den Rest der KTM-Modellpalette einfügt. Ein scharf gezeichnetes LED-Rücklicht macht den Look komplett.

TFT-Display & Schalter

Ein brandneues TFT-Display präsentiert dir alle wichtigen Informationen auf einen Blick, kann über die intuitiven Schalter am Lenker aber auch ganz individuell angepasst werden. Seit Umgebungslichtsensor passt das Display automatisch an die Lichtverhältnisse an, damit optimale Ablesbarkeit bei Tag und Nacht garantiert ist.

MTC

Dank der Motorrad-Traktionskontrolle ist Selbstvertrauen bei allen Schräglagen garantiert: Reagiert sie doch sofort, wenn das Hinterrad seine Drehzahl im Missverhältnis zum Fahrzustand erhöht. Die MTC reduziert die Leistung dann innerhalb von Millisekunden über die Drosselklappen mit einem äußerst sanften, kaum spürbaren Eingriff auf das optimale Maß. So kannst du die ganze Power der KTM RC 390 bei allen Bedingungen – auf der Rennstrecke und der Straße gleichermaßen – voll auskosten.

Kurven-ABS

Um maximale Verzögerung bei allen Bedingungen zu garantieren, ist die KTM RC 390 mit Kurven-ABS ausgestattet. So kannst du die ganze Power der BYBRE-Bremsen selbst bei volle Schräglage abrufen. Das System berücksichtigt den Schräglagenwinkel des Bikes und verhindert das Blockieren der Räder beim Kurvenfahren.

Supermoto-ABS

Dank ihres Supermoto-ABS ist die KTM RC 390 auch für feine Drifteinlagen zu haben. Dieser Modus gibt dir beim harten Anbremsen mehr Freiheit, ohne die Sicherheit zu vernachlässigen. Das geschieht, indem die ABS-Funktion am Hinterrad deaktiviert wird, damit du das Heck in die Kurven hineinsteuern kannst. Gleichzeitig wird auch die Hinterradstempel-Erkennung deaktiviert, damit du das Hinterrad anheben kannst. Vorn bleibt das ABS aktiv und greift ein, sobald übermäßiger Schlupf festgestellt wird. So kannst du beim Kurvenfahren und Hineinbremsen in Kurven einen höheren Bremsdruck aufbauen.

QUICKSHIFTER+

Mit der KTM RC 390 und KTMs optionalen QUICKSHIFTER+ schaltest du wie die Profis: Rauf und runter, ohne die Kupplung zu ziehen. Das verkürzt die Schaltzeiten, verbessert die Traktion an Hinterrad und sorgt für eine gleichmäßigere Beschleunigung sowie einen unverwechselbaren Rennstrecken-Sound. Wie das funktioniert? Das System unterbricht die Zündung, sobald der Schalthebel nach oben oder unten bewegt wird und entlastet so das Getriebe, was es wiederum möglich macht, dass du Schalten kannst, ohne vom Gas zu gehen.

KTM MY RIDE

Dank des neuen TFT-Displays kann die KTM RC 390 mit KTM MY RIDE verbunden werden, was dem Fahrer ermöglicht, sein Smartphone über die KTM MY RIDE-App zu verbinden und so auf seine Musikbibliothek und eingehende Anrufe zuzugreifen, ohne die Hände von den Griffen zu nehmen. 

LED-Scheinwerfer

Bei der KTM RC 390 sorgt ein brandneuer LED-Scheinwerfer für umwerfenden Weitblick. Sein Streufeld ist extrem breit und garantiert zusammen mit einem LED-Tagfahrlicht optimale Sicht und einen einzigartigen Look, der sich in den Rest der KTM-Modellpalette einfügt. Ein scharf gezeichnetes LED-Rücklicht macht den Look komplett.

Technische Details

Motor

  • Drehmoment 37 Nm
  • Getriebe 6 Gänge
  • Kühlung Flüssigkeitskühlung
  • Leistung in KW 32 kW
  • Starter Elektrostarter
  • Hub 60 mm
  • Bohrung 89 mm
  • Kupplung PASC(TM) Antihopping-Kupplung, mechanisch betätigt
  • CO2-Emission 81 g/km
  • Hubraum 373 cm³
  • EMS Bosch EMS mit RBW
  • Bauart 1-Zylinder, 4-Takt Motor
  • Kraftstoffverbrauch 3.46 l/100 km
  • Schmierung Nasssumpf

Fahrwerk

  • Gewicht (ohne Kraftstoff) 155 kg
  • Tankinhalt (ca.) 13.7 l
  • ABS Bosch 9.1MP Zweikanal-ABS (Supermoto ABS)
  • Durchmesser Bremsscheibe vorne 320 mm
  • Durchmesser Bremsscheibe hinten 230 mm
  • Bremse vorne 4-Kolben-Radialfestsattel
  • Bremse hinten 1-Kolben-Schwimmsattel
  • Kette 520 X-Ring
  • Rahmen Bauart Gitterrohrrahmen, pulverbeschichtet
  • Federung vorne WP APEX 43
  • Bodenfreiheit 158 mm
  • Federung hinten WP APEX Monoshock
  • Sitzhöhe 824 mm
  • Steuerkopfwinkel 66.5 °
  • Federweg vorne 120 mm
  • Federweg hinten 150 mm